Zander
In unserer Anlage widmen wir uns ausschließlich der Aufzucht des Zanders. Er ist ein Süßwasser­fisch, der zur Familie der Barsche gehört. Nach zwölf bis fünfzehn Monaten erreichen die Fische ein Gewicht von einem Kilo­gramm. In der Natur brauchen sie vier bis fünf Jahre. Die Fische müssen stets nach Größe sortiert werden. Ab einem Gewicht von 200 Gramm gehen die Zander auf den Besatz­fisch­markt und ab einem Kilogramm in die Gastronomie.

Als wichtiger und wertvoller Speise­fisch mit besonders festem, weißem Fleisch und grä­ten­freien Filets erfreut sich der Zander bei Konsu­menten in aller Welt zuneh­mender Beliebtheit. Vor allem in den Restaurants besteht eine konstante Nach­frage. Sein wohl­schmeckendes, fett­armes Fleisch gehört zum Besten, was aus dem Süß­wasser auf den­ Teller kommt. Insbesondere die geho­bene Gastro­nomie hat Zander in den letzten Jahren neu entdeckt, und mit diesem Auf­schwung wird auch die Nachfrage nach diesem Süß­wasser­fisch immer größer.

In der Zubereitung sind sie sehr schmack­haft werden sie gedünstet oder gebraten. Außerdem sind Zander­filets auch zum Über­backen, zum Beispiel mit Kräuter­kruste, in Weißwein­sauce oder mit verschie­denen Gemüse­arten, zu empfehlen.